27.6.15 | Einsatz – Person im Rhein

Eine Person im Rhein sorgte am Samstagnachmittag für einen Großeinsatz. Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst wurden zur Rettung alarmiert. Das Mehrzweckboot der Freiwilligen Feuerwehr Brohl war als Rettungsmittel an der gemeldeten Einsatzstelle in Höhe des Kurparks in Bad Breisig. Zu diesem Zeitpunkt konnte der mutmaßliche Schwimmer den Fluss bereits aus eigener Kraft wieder verlassen und wurde von der Polizei aufgegriffen. Der Einsatz für die alarmierten Wehren aus Brohl und Bad Breisig war damit damit beendet.

Auch wenn das Sommerwetter und warme Temperaturen zu einem Bad im Rhein verleiten, möchte die Feuerwehr nochmals ausdrücklich auf die damit verbundenen Gefahren hinweisen. Das Schwimmen im Rhein kann lebensgefährlich sein! Der Rhein ist kein kontrolliertes Schwimmbad, sondern eine schnellfließende, vielbefahrene Wasserstraße. Durch Unterströmungen, Strudel und hohe Strömungsgeschwindigkeiten können selbst geübte Schwimmer in Schwierigkeiten geraten. Die eigene Selbstüberschätzung kann schnell zu einer Notsituation führen.

Alarmierung: 16:45 Uhr
Wehren im Einsatz: Bad Breisig, Brohl
Eingesetzte Fahrzeuge FFW Brohl: LF, TSF, MZB

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar