11.4.16 | Einsatz – Ausgetretener Gefahrstoff in Seniorenheim

Ein ausgelaufener Gefahrstoff im Seniorenheim St. Josef in Bad Breisig führt am Montagnachmittag zu einem Großeinsatz für die Feuerwehren Bad Breisig, Brohl, Remagen und Ahrweiler. Alle Bewohner und Mitarbeiter des Seniorenheimes blieben unverletzt. Gegen 15:20 Uhr ging ein Notruf bei der Leitstelle ein, dass ein großer Kanister mit dem säurehaltigen Reinigungsmittel “Turbo oxysan” im Wirtschaftsbereich des Bad Breisiger Seniorenheims ausgelaufen sein. Weil  die Chemikalie stark reizende und ätzend Dämpfe erzeugen kann, zog die Einsatzleitung die Fachkompetenz des Gefahrstoffzugs Remagen und des Dekontaminierungszugs Ahrweiler hinzu. Die mit Atemschutz und Chemikalien-Schutzanzügen ausgestatteten Feuerwehrleute lüfteten das betroffene Stockwerk. Anschließend gelang es den Einsatzkräften das ausgelaufene Reinigungsmittel zu binden. Die im Gefahrenbereich eingesetzten Wehrleute mussten sich nach dem Einsatz einer Dekontaminierung unterziehen. Dazu war eigens der Dekontaminierungszug der Feuerwehr Ahrweiler angerückt. Unter der Einsatzleitung von Wehrleiter Ronny Zilligen waren neben dem DRK und der Polizei Remagen weit über 50 Feuerwehrleute mit insgesamt 14 Fahrzeugen im Einsatz. Auch Bürgermeister Bernd Weidenbach informierte sich über die Lage vor Ort.

Alarmierung: 15:20 Uhr
Wehren im Einsatz: Bad Breisig, Brohl, Remagen, Ahrweiler
Eingesetzte Fahrzeuge FFW Brohl: LF, TSF

 

 

 

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar