21.7.16 | Einsatz – Bahnunfall in Sinzig

Am Mittwochnachmittag ist es im Bereich des Bahnhofs Sinzig zu einem Bahnunfall gekommen. Ein Intercity blieb beschädigt auf der Strecke zwischen Sinzig und Bad Breisig liegen und konnte seine Weiterfahrt nicht fortsetzen. Weil bei sommerlich-heißen Temperaturen die Klimaanlage des Zuges ausfiel, wurde der Intercity mit einem Großaufgebot von Rettungskräften evakuiert.
Feuerwehren und Rettungsdienst aus dem gesamten Umkreis halfen den mehreren hundert Fahrgästen beim Verlassen des Zuges über das Gleisbett. Anschließend versorgten die Rettungskräfte alle Passagiere mit Getränken. Einige Personen mussten medizinisch und psychologisch betreut werden. Mit den Mannschaftsbussen von Feuerwehr, THW und DRK wurden die Reisenden nach Brohl gefahren, wo ein ICE zur Weiterfahrt bereitstand. Der ICE im Bahnhof Brohl, ursprünglich mit Fahrtziel Norddeutschland, musste wegen der unfallbedingten Streckensperrung einen Zwangshalt einlegen und wurde als Ersatzzug für den verunfallten Intercity eingesetzt. Für die Fahrgäste mit Reiseziel Norddeutschland stellte die Deutsche Bahn wiederum einen Ersatzzug in Remagen bereit. Zahlreiche Rettungskräfte von Feuerwehr und DRK versorgten die Reisenden des ICE mit Getränken, als sie den Zug in Brohl verließen und auf den Schienenersatzverkehr zur Weiterfahrt nach Remagen warteten.

Alarmierung: 17:10 Uhr
Eingesetzte Fahrzeuge FFW Brohl: MTF, LF, TSF

 

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar