Wir trauern um Elke Keldenich.

Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Brohl trauern um Elke Keldenich, die am 8. Mai an den Folgen eines Zusammenbruchs während eines Einsatzes am Vortag plötzlich und völlig unerwartet verstorben ist. Mit Elke Keldenich verlieren wir nicht nur unsere Bambini-Betreuerin, sondern auch eine gute Seele, die im Kreise der Kameraden stets mit helfender Hand unterstützte.

Die ausgebildete Erzieherin war seit fünf Jahren in der Freiwilligen Feuerwehr Brohl sowie im Kreisfeuerwehrverband als Bambini-Betreuerin tätig. Mit viel Liebe und Kreativität begeisterte sie Kinder im Alter von sechs bis zehn Jahren spielerisch für die Arbeit der Feuerwehr.
Ihr großer Verdienst war die Gründung der Bamini-Feuerwehr Brohl im Jahr 2015 als kreisweit erste Nachwuchsgruppe ihrer Art – ohne Elkes Einsatz wäre das undenkbar gewesen.

Darüber hinaus leistete sie mit ihrem Engagement als „Helfer vor Ort“ in Notfällen fachgerechte Erste Hilfe. Mit menschlicher Verbundenheit wuchs sie dabei über ihre Grenzen hinaus und war vielen Mitbürgern in schweren Stunden eine einfühlsame Stütze.

Wir werden Elke Keldenich als eine sehr positive, engagierte und liebenswürdige Person in Erinnerung behalten.

12 Kommentare

  1. Thomas Elksnat says: - Antworten

    Elke wir werden Dich nie vergessen .

    Deine Nachbarn
    Thomas und Natascha

  2. Eric Schwan Ffw Bad Hönningen a.d. says: - Antworten

    Mein Herzliches Beileid
    Gott zu Ehr dem nächsten zur Wehr

  3. Stephan Müller says: - Antworten

    Mein tieftest Beileid
    Stephan Müller
    FFw Weil im Schönbuch

  4. Petermeier says: - Antworten

    Unser herzliches Beileid den verbliebenen. Unsere Gedanken sind in diesen schweren Stunde bei euch. Elke wir werden dich nie vergessen. Du warst uns eine gute Nachbarin, und ein toller Mensch.
    Deine Nachbarn Simone und Hubert

  5. Michaela Schmidt says: - Antworten

    Liebe Elke, wir werden dich nie vergessenunser herzliches Beileid an die Familie. Michaela, Collin und Luca.

  6. Dominik Müller says: - Antworten

    Liebe Elke,

    Danke für deinen unermüdlichen Einsatz….

    Mein Beileid an die Familie, Freunde und Kameraden in der schweren Zeit.

    Möge deine Seele in der großen Feuerwache der Unendlichkeit ruhe und Frieden finden.

    Gott zur Ehr dem Nächsten zur Wehr!

    Dominik Müller
    FF Rodgau Nord (Landkreis Offenbach a.M.)

  7. Holger Korda says: - Antworten

    Ich habe vor wenigen Minuten vom tragischen Tod von Elke erfahren .
    Als ehemaliger OLM und Rett.San kann ich Euch nur mein Beileid aussprechen und wünsche auch Ihrer Familie die nötige Kraft, diese dunklen Stunden zu bewältigen . R.I.P. ELKE

  8. Anonymous says: - Antworten

    Mein tief empfundenen Beileid den Angehörigen

  9. Thomas Bögeholz says: - Antworten

    Mein tief empfundenen Beileid den Angehörigen.
    Thomas Bögeholz, ehemaliger Klassenkamerad der Heinrich-Hopmann-Schule.

  10. Krewer Birgit says: - Antworten

    Meine aufrichtige Anteilnahme und viel Kraft der Familie über diesen schmerzlichen Schicksalsschlag.
    Birgit Krewer geb. Zepp,
    Ehem. Klassenkameradin Heinrich Hopmann Schule – Bonn Bad Godesberg

  11. Name* says: - Antworten

    Ein herzliches Beileid der Familie und den Kameraden von der FF Lohbarbek (S.-H.). Wir wissen um den Schmerz. Auch wir haben Anfang April einen 24 jährigen Kameraden verloren. Wir wünschen Euch allen viel Kraft.
    Daniel Schultz
    (Gemeindewehrführer FFw Lohbarbek)

  12. JF Dedenbach says: - Antworten

    Wir sind sprachlos in unserer Trauer. Unser Mitgefühl gilt den Hinterbliebenen und den betreuten Kindern der Bambini Feuerwehr.
    Warum nimmt man uns so liebe und engagierte Menschen.

    Klaus Salzmann

Hinterlasse einen Kommentar