100 Jahre Freiwillige Feuerwehr Brohl

Der 15. Januar 2022 ist ein besonderer Tag: Wir feiern das 100-jährige Bestehen unserer Wehr.
Die Geschichte beginnt in einer kalten Novembernacht 1921 mit dem Feuer im örtlichen Elektrizitätswerk als Weckruf für die Bevölkerung. Der Brand vor mehr als 100 Jahren wird nach schweren Anstrengungen erstickt und größeres Unheil durch das tapfere Zugreifen couragierter Mitbürger vermieden. Der Ort war knapp einer Katastrophe entgangen. Man diskutierte an den Biertischen, in den Vereinen und bei Kegelabenden, bis einige mutige Bürger am 8. Dezember 1921 unsere Wehr inoffiziell gründeten. Knapp einen Monat später konnte schließlich am 15. Januar 1922 die Freiwillige Feuerwehr Brohl offiziell ins Leben gerufen werden und 40 Kameraden nahmen ihren Dienst am Nächsten auf.  

Wir sind sehr stolz auf das Engagement und die Ideen unserer Gründungsväter. Die Feuerwehr hat sich in Brohl zu einer verlässlichen Institution entwickelt. Im Jahr 2022 ist die Wehr so breit aufgestellt wie nie zuvor: 39 gut ausgebildete Männer und Frauen im aktiven Dienst, eine Jugendfeuerwehr mit 15 interessierten Jugendlichen, 9 Kinder in der Bambini Feuerwehr und fünf Einsatzfahrzeuge sowie mehrere Wasserfahrzeuge sind das Ergebnis einer beispiellosen Ehrenamtsarbeit in den vergangenen Dekaden. Deshalb ist heute nicht nur ein Tag zum Feiern, sondern auch ein Tag des Dankes: Danke an alle, die ein Teil unserer Geschichte sind oder es noch werden wollen. Danke an alle Unterstützer, sei es ideeller oder finanzieller Art. Danke für an unsere Mitbürger für das entgegengebrachte Vertrauen. 

Für das zweite Wochenende im Juli planen wir ein Feuerwehrfest, sofern die Umstände der Pandemie eine Veranstaltung zulassen. Ganz egal, wie der Rahmen aussehen wird, wir freuen uns auf Euch!

Eure Freiwillige Feuerwehr Brohl/Rhein  

2 Kommentare

  1. Elke Barger says: - Antworten

    Herzlichen Glückwunsch und Danke an alle Freiwilligen Helfer
    Elke Barger

  2. Name* says: - Antworten

    Herzlichen Glückwunsch
    und danke für die Jahrelange Freundschaft

    Jürgen Kluwig

    Freiwillige Feuerwehr Rheinbrohl

Hinterlasse einen Kommentar