Die Feuerwehr

Feuerwehr_Head


Die Feuerwehr ist eine „staatliche Einrichtung zur nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr“ und wird in Deutschland über die Innenministerien der einzelnen Bundesländer geleitet.

Das heißt für die Freiwillige Feuerwehr Brohl/Rhein, sie untersteht dem Landesgesetz von Rheinland-Pfalz über den Brandschutz, die Allgemeine Hilfe und den Katastrophenschutz.
Demnach ist sie Teil der Gefahrenabwehr der Verbandsgemeinde Bad Breisig im Landkreis Ahrweiler. Ihr Einsatzgebiet ist in erster Linie der Ortsteil Brohl der Gemeinde Brohl-Lützing. Darüber hinaus unterstützt sie die umliegenden Wehren bei größeren Einsatzszenarien.

Das Namensgebende Einsatzszenario, die Brände, machen jedoch nur noch einen Teil der Feuerwehrarbeit aus. Die meisten Einsätze bestehen aus technischen Hilfeleistungen. Darunter versteht man unter anderem die Sicherungsmaßnahmen bei Veranstaltungen sowie die Hilfeleistung bei Verkehrsunfällen (z.B. das Abstreuen von Ölspuren), die Beseitigung von Sturm- und Unwetterschäden, das Auspumpen von Kellern und vieles mehr.
Für Brohl, wie für alle Feuerwehren an Flüssen, machen die Hochwassereinsätze einen großen Teil der Einsatzstunden aus. Hierbei fallen alle möglichen Aufgaben, von der Warnung der betroffenen Anwohner, über das Füllen und Verteilen von Sandsäcken bis zur Reinigung der Straßen nach dem Ablaufen des Wassers, an.

Zu diesen Aufgaben, Übungen und Ausbildungen werden die Kameraden verpflichtet. Das heißt: Der freiwillige Feuerwehrmann oder Frau tritt zwar freiwillig in die Feuerwehr ein, wird aber dann verpflichtet seine Aufgaben wahrzunehmen. Das bedeutet, dass wir 24 Stunden am Tag und 365 Tage im Jahr erscheinen wenn wir gebraucht werden.
Darüber hinaus ist die Feuerwehr in Brohl aber auch eine Gruppierung, welche im Vereinsleben ihren festen Platz hat und damit auch einen großen Beitrag zum „Ortsbild“ beisteuert.

Die Freiwillige Feuerwehr Brohl greift seit Jahren auf eine starke Truppe von rund 31 Aktiven Kameraden/innen zurück, jedoch kann sie jederzeit weitere Unterstützung, bzw. zuverlässige Kameraden/innen gebrauchen. Jeder, dessen Interesse an dieser sinnvollen Tatigkeit geweckt wurde, kann sich gerne bei uns melden.

Kontakt: wehrfuehrer@feuerwehr-brohl.de